Beiträge

Neigungskurs Geographie unterstützt fridays for future-Bewegung mit Onlinerecherche und Linkliste

Der Neigungskurs hat sich im Rahmen des Unterrichts mit umsetzbaren Lösungsansätzen zum Klimaschutz beschäftigt und mehrere Schüler/innen haben an den Freitagsdemos in Freiburg und Neuenburg teilgenommen.

Um die Zeit zwischen den schriftlichen und mündlichen Abiturprüfungen sinnvoll zu füllen, haben wir eine Online-Recherche zu aktuellen vielversprechenden klimapolitischen Veröffentlichungen durchgeführt und das Ergebnis, eine Linkliste zum Klimaschutz, an Luisa Neubauer (Klimaaktivistin und Geographiestudentin in Göttingen) geschickt. Dazu gab es ein Interview mit Frau Geiger von der Badischen Zeitung.

Ergebnis der Recherche: Linkliste zum Klimaschutz

Linkliste zum Thema Klimaschutz

Neigungskurs Geographie spricht mit Vertretern der Stadt über den Wirtschaftsstandort Neuenburg

Wie es inzwischen schon gute Tradition ist, trafen sich die Schüler/innen des Neigungskurses Geographie und ihr Lehrer Herr Kalt mit Herrn Martin Bächler von der Stabsstelle des Neuenburger Bürgermeisters, um über Neuenburg als Wirtschaftsstandort zu sprechen.

Im Vorfeld hatten die Schüler/innen wirtschaftsgeographische Themen erarbeitet und auch den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald als Wirtschaftsstandort analysiert. Bei dem Gespräch im großen Ratsaal des Rathauses konnten sie nun lokale Einblicke gewinnen:

  • Wie ist die wirtschaftliche Struktur Neuenburgs?
  • Welche Firmen sind hier ansässig und welche Bedeutung haben sie?
  • Was macht Neuenburg als Wirtschaftsstandort aus?
  • Was tut die Stadt, um für Firmen attraktiv zu sein?

Herr Bächler gab umfassend Auskunft und stand auch für die individuellen Fragen der Schüler/innen zur Verfügung. Im Ergebnis konnten die Schüler/innen ihr theoretisches Wissen auf die konkreten lokalen und regionalen Verhältnisse anwenden und außerdem erfahren, wie komplex und vernetzt Gesetze, städtische Maßnahmen und wirtschaftliches Handeln ineinander greifen.

Ein herzliches Dankeschön an Herrn Bächler und seine Assistentin! Es ist schön, dass sie sich immer wieder die Zeit nehmen, um uns Einblicke in ihre Arbeit zu geben.

Andreas Kalt

Neigungskurs Geographie erstellt Erklärvideos zum Thema „Atmosphäre“

Erklärvideos im Netz spielen in der letzten Zeit eine immer größere Rolle. Die meisten Schülerinnen und Schüler nutzen sie regelmäßig, um Inhalte zu erarbeiten, zu wiederholen oder zu ergänzen. Einen Überblick verschiedener Angebote gibt dieser Artikel.

Im Rahmen einer reflektierten und bewussten Mediennutzung ist es sinnvoll, wenn man die Medien nicht nur konsumiert, sondern auch lernt, sie selbst zu erstellen. Die technischen Möglichkeiten hat fast jeder zu Hause, es geht also nur darum, dass man auf die Idee kommt, die nötigen Kenntnisse zu lernen und sich in diesem Medium auszudrücken.

Thema: „Atmosphäre“

Daher haben die Schülerinnen und Schüler des Neigungskurses Geographie schon vor einiger Zeit Erklärvideos zum Thema Atmosphäre erstellt. Während der Unterrichts wurden Themen verteilt, die einzelnen Gruppen erarbeiteten sich die Inhalte und erstellten Textentwürfe für den Sprechertext. Außerdem suchten sie Abbildungen aus, die in den Videos zur Veranschaulichung verwendet werden sollten. Die Texte wurden dann von Herrn Kalt kommentiert und von den Schülerinnen und Schülern so lange überarbeitet, bis alles fachlich korrekt war.

Im diesem Zusammenhang lernten die Schülerinnen und Schüler auch, welche urherberrechtlichen Aspekte sie bei öffentlichen Videos beachten müssen und woher sie Bildmaterial bekommen, welches sie verwenden dürfen. Darüber hinaus bekamen sie allerlei technische und methodische Tipps, mit deren Hilfe alle Gruppen sehr gelungene Videos erstellen konnten.

Zum Abschluss erstellte jede Gruppe noch ein einfaches Online-Quiz, mit dem man das grundlegende Verständnis der Inhalte jedes Videos überprüfen kann. Die Videos mit Quiz wurden in das von vielen Lehrerinnen und Lehrern verwendete ZUM-Wiki eingebunden.

Inzwischen sind die Videos seit etwa acht Monaten online und wurden schon sehr oft genutzt. Das Grundlagen-Video wurde bereits über sechstausend Mal angeschaut, ein anderes über zweitausend Mal der Rest zumindest knapp tausend Mal. Ein toller Erfolg für die Schülerinnen und Schüler!

 

Sonnenfinsternis 2015 am KGN

Am vergangenen Freitag konnten viele Schülerinnen und Schüler des KGN die partielle Sonnenfinsternis live im Innenhof erleben.

Nachdem morgens mit einer Durchsage darauf hingewiesen worden war, dass die Schülerinnen und Schüler aus Sicherheitsgründen auch mit Schutzbrillen nicht in die Sonnen schauen dürften, konnte man mit anderen Hilfsmitteln das kosmische Ereignis dennoch gut beobachten: Herr Bock, Herr Kaltenbacher und Herr Kalt hatten mit Hilfe von Ferngläsern mehrere Projektionen aufgebaut, auf denen man das Sonnenbild sicher und dennoch deutlich erkennbar betrachten konnte.

Darüber hinaus kamen auch einige Lochkameras zum Einsatz, und es wurde ein Livestream der Sonnenfinsternis in der Aula gezeigt.

So war die »SoFi 2015« am KGN ein schönes Ereignis gemeinschaftlicher Naturbeobachtung. Wer sich näher informieren wollte, konnte einen der ausgelegten Handzettel mitnehmen. Die darauf angegebenen Links verweisen auf zwei Webseiten, welche die astronomischen Hintergründe anschaulich erklären:

http://ak-u.de/sofi

http://ak-u.de/sofi2015

Vielen Dank an die Klasse 10b, die beim Auf- und Abbau der Projektionen geholfen hat und besonders an Paul Richter, dessen Initiative und Engagement erheblich zum Gelingen der Gemeinschaftsaktion beigetragen hat.