KGN Tri-Team beim Freiburg Marathon 2024

Das in diesem Schuljahr als AG neu gegründete KGN Tri- Team startete am 07.04.2024, beim Freiburg Marathon.
Gestartet wurde als Staffel. Hierbei galt es die Halbmarathonstrecke über 21km in schnellstmöglicher Zeit zu bewältigen. Für das KGN waren sieben SchülerInnen gemeldet, wobei wenige Tage vor dem Start noch Ummeldungen wegen spontanem Ausfall von zwei fest eingeplanten StarterInnen erfolgen mussten. Die Ersatzläuferinnen meisterten ihren Einsatz aber ebenso motiviert wie die bereits fest gesetzten LäuferInnen. Dennoch schwebte für viele vor dem Start doch eine gesunde Portion Respekt und Aufregung mit, was aber zu keiner Wechselpanne führte – auch dank der begleitenden Eltern!
Schlussendlich lief Zielläuferin Mia mit einer Gesamtzeit von 1:56:57 auf der Messe ein, wo Benjamin gegen 10:20 Uhr gestartet war und an Ella in der ersten Wechselzone mit einer Platzierung unter den ersten 25 Staffel übergab.
Diese Platzierung konnte bei sehr starker Konkurrenz an erfahrenen Laufteams nicht gehalten werden, sodass am Ende der 47. Platz von 141 teilgenommenen Staffel belegt wurde. Wohlgemerkt zählen in diese Wertung auch die älteren SchülerInnen, Vereine und Erwachsenenstaffeln rein.

Deshalb ist die Altersklasseplatzierung aussagekräftiger: 5. Platz in der Altersklasse Schulklasse 7 mixed.

Ein toller Erfolg für die LäuferInnen des Tri Teams am KGN, der Lust auf mehr macht!

nachgefragt mit Christina Obergföll

Weit werfen kann sie, spontan ist sie, unbekümmert und humorvoll – und vielfältig engagiert. Christina Obergföll, die ehemalige Weltmeisterin im Speerwurf, sorgte im Gespräch wie im Spiel mit Adrian und Tim für einen heiteren Abend auf der halbrunden Bühne, an dem man auch rund um die von Maren vorgetragene Biographie viel erfahren konnte: Über das Geldverdienen als Sportlerin, über verschiedene Perspektiven auf den Sexismus im Sport, über klare Haltung in Bezug auf Doping und ganz viel über einen Menschen, der im internationalen Sport jahrelang immer “nur zweite” wurde und sich davon aber nie frustrieren ließ!

Herzlichen Dank an das nachgefragt-Team!

PS: Und wer es genauer wissen möchte – hier findet ihr den Artikel der Badischen Zeitung.

WeihnachtsVolley 23

Schüler, Lehrer, Eltern und Ehemalige spielen zusammen – und es ist ein fester Termin im Jahresplan: Am vorletzten Schultag hat Robert Fink einmal mehr zum WeihnachtsvolleyballTurnier geladen und 16 Mann- bzw. Frauschaften waren ihm gefolgt. Ob es mehr ein Happening, ein Sportturnier oder ein schönes Treffen mit vielen ehemaligen SchülerInnen war? Fragt doch die, die dabei waren…und seid beim nächsten Mal selbst mit am Start!21

 

Weihnachten wurde dann doch!

“Weihnachten fällt aus” titelten die MusicalKids ihre erste Aufführung des Schuljahres: Und tatsächlich hatte ausgerechnet der Weihnachtsmann erst einmal keinerlei Lust auf Weihnachten und überzeugte sogar die verschiedenen Engel davon, das Fest abzusagen. Nur eine Familie hatte davon nichts mitbekommen, und so machte er sich dann doch noch auf den Weg und rettete das Fest. Damit hatte dann auch unser Eltern-Lehrer-Schüler-Ensemble einen guten Grund, moderne Weihnachtslieder in schönen Chorfassungen zu präsentieren. Allen Akteuren, insbesondere aber auch unseren Musici Jonas Ebner und Johannes Gaudet di Trafit vielen Dank für den bezaubernden und unterhaltsamen Abend!

 

Ein Schrank für Pausen-Spielgeräte – gebaut von der Möbelbau AG

Schon länger wollte unsere Schulsozialarbeiterin Chiara Schilling die Möglichkeit anbieten, dass Schülerinnen und Schüler in der Pause Spielgeräte ausleihen können. Allerdings fehlte bisher eine sinnvolle Aufbewahrung.

Im Laufe des letzten Schuljahrs hat die Möbelbau AG daher einen großen Schubladenschrank gebaut, in dem die Geräte nun in der Aula aufbewahrt und von dort ausgeliehen werden können.

Da Holz aktuell immer noch sehr teuer ist, haben wir einige inzwischen nicht mehr benötigte Overhead-Projektoren-Schränke aus Klassenzimmern demontiert und das Material im Sinne des Upcycling für den Schubladenschrank verwendet.

Die Schüler:innen des Sportprofils aus der Klassenstufe 8 haben das Austeilen der Pausenspiele übernommen und teilen in den Tagen von Mittwoch bis Freitag in beiden Pausen die Spielsachen aus.  Hierbei zeigen sie großes Engagement und können sich zusätzlich „Spoints“ für ihr Profilfach verdienen.

Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung der Firma Hettich, die uns ihre hochwertigen Schubladenauszüge kostenlos zur Verfügung gestellt hat.

Gelungener Auftakt des KGN Tri Teams beim Crosslauf des TV Riegel

Am vergangenen Sonntag (19.11.2023) startete das in diesem Schuljahr neu gegründete KGN TriTeam beim Crosslauf in Riegel am Kaiserstuhl.
Gleich 10 SchüplerInnen gingen an den Start, neunmal über 1400m, einmal über 850m sowie einmal über
8.100m – ein starkes Aufgebot für den Auftakt. So war das KGN Tri Team am Ende
in den verschiedenen Altersklassen gelistet – und das mit vorzeigbaren Platzierungen.

Wir gratulieren:

  • Aylin, 3. Platzierte in der U12 Mädchen
  • Henry, 2. Platzierter in der Jugend U14 Jungen
  • Elisa, 2. Platzierte in der Jugend U14 Mädchen
  • Ella, 3. Platzierte in der Jugend U14 Mädchen

Auch das Wetter spielte in diesem doch bisher recht nassen Herbst hervorragend mit: Sonne-
Wolken-Mix ohne Niederschlag bei angenehmen Lauftemperaturen! Zu erwähnen ist definitiv ebenfalls das starke Unterstützeraufgebot an Eltern und Geschwistern, die unsere AthletInnen zusätzlich motiviert haben, über jeden Meter Laufdistanz alles zu geben! Ganz herzlichen Dank hierfür!

So steigt die Vorfreude auf Wettkämpfe 2024 und womöglich auf den ersten Triathlon im
nächsten Sommer…

Alles bunt im Junior-Forscher-Club – dank Lebensmittelfarbe!

Auch in diesem Schuljahr treffen sich 30 Schülerinnen und Schüler aus den 5. Und 6. Klassen einmal pro Epoche, um gemeinsam spannende Experimente durchzuführen. Beim ersten Treffen gab es viele bunte Versuche mit Lebensmitteldarben.

Bunte Farbtropfen wurden auf der Milch „zum Tanzen“ gebracht, farbige Flüssigkeitsbrücken gebildet und zuletzt wurde eine eigene Lavalampe hergestellt, die alle Teilnehmer in Begeisterung versetzten. Hier konnte dank Öl, Wasser und Brausetabletten ein frohes und brodelndes Farbenspiel beobachtet werden. Was für ein Spaß!

 

RTW zu Besuch beim SEVO-Team

Beachvolleyball-AG bereitet sich dienstags ab 15:15 Uhr auf „KGN Beach Open“ vor

Seit letzter Woche wird nun wieder fleißig gehechtet und gebaggert auf dem Beachvolleyballfeld des KGNs. Unter der Leitung von Herrn Fink wird immer am Dienstag ab 15:15 Uhr trainiert und gespielt. Wir trainieren gezielt die relevanten Techniken im Beachvolleyball, dazu gibt es zahlreiche Tipps zur Taktik und zur individuellen Verbesserung. Die beiden großen Ziele dieses Jahr sind zum einen der Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia Beachvolleyball“ im Juli in Freiburg und zum anderen die erste Ausgabe des großen Beachvolleyballturniers am KGN, die „KGN Beach Open 2023“, die Ende Juni an einem Freitag stattfinden werden. Zu diesem Turnier sind alle aktiven KGNler*innen, Ehemalige, Lehrkräfte und Eltern eingeladen… Die Anmeldung startet dann Ende Mai.

Wer Interesse hat darf gerne vorbeischauen. Wir spielen immer bei gutem Wetter und freuen uns auf alle interessierten Schüler*innen!

GeschichtsAG “KGN Tours” in der Augusta Raurica in Kaiseraugst

Am vergangenen Freitag, 03.03.2023, besuchte unserer Geschichts-AG KGN Tours die Römerkolonie Augusta Raurica in Augst. Hier stand der Besuch des Museums und die verschiedenen Monumente der ehemaligen Römerstadt wie das Theater, das Forum oder die Badeanlage auf dem Außengelände auf dem Programm. Hierzu hatten die SchülerInnen jeweils einen Impulsvortrag vorbereitet.
Ziel dieser Exkursionsfahrt war es die örtlichen Gegebenheiten kennenzulernen um dann in wenigen Monaten unserer erste „KGN Tour“ mit der 6. Klassenstufe des KGNs dorthin zu unternehmen. Hierbei werden die Mitglieder der AG dann als Planer, Organisator und eben als Geschichtsguide vor Ort agieren. Begleitet und angeleitet wurden die SchülerInnen von Herrn Herbers und Herrn Langenbach.

Eindrücke von nachgefragt mit Takis Mehmet Ali

Mit Emil, Fabian und Takis, alle miteinander per Du, war die nachgefragt-Bühne ungewöhnlich männlich und sehr jung besetzt…

Detektiv-Arbeit des Junior Forscher Clubs

Die Klassenkasse der 5a wurde gestohlen, ein weißes Pulver konnte sichergestellt werden. Sieben Verdächtige wurden ermittelt, unter anderem die Klassenlehrerin Frau Schmitz, Bibi Bloxsberg, Harry Potter. Bei ihnen wurden weiße Pulver sichergestellt. Wer war der Täter?

Dieser Aufgabe ging der JFC nach. Verschiedene weiße Pulver wurden auf ihre Eigenschaften untersucht und mit dem gefundenen Pulver verglichen. Durch die gute und detaillierte Zusammenarbeit des ganzen JFC-Teams konnte die Täterin erfolgreich ermittelt werden. Das Geld wurde der Klasse zurückgegeben.

Weitere Forscheraufträge erwartet das JFC-Team direkt vor den Osterferien.

Mit den eigenen Händen das Schulgebäude optimieren

In der Möbelbau AG geht es auch darum, dass Schüler:innen merken, dass sie mit Ideen und ihren handwerklichen Fähigkeiten positive Beiträge zu ihrem direkten Umfeld machen können. In diesem Sinn haben die Schüler:innen der Möbelbau AG in den letzten Wochen eine Halterung gebaut für geometrische Drahtkörper, die im Mathematik-Unterricht zum Einsatz kommen. Die Körper waren bisher eher „unstrukturiert“ gelagert oder nahem aufgrund ihrer Größe und Form wertvollen Platz in einigen Schränken weg.

Mit der neuen Halterung können die Körper nun an einer Stelle an der Wand aufgehängt werden, wo sie nicht im Weg sind und außerdem sogar noch interessant aussehen. Das ist doch was!

Andreas Kalt

OpenGuitarDay dauert gleich mehrere Tage

Aus unserem ersten OpenGuitarDay des Schuljahres wurden gleich mehrere Jam-Tage samt einem Mini-Auftritt der Schul-Pop-Band – vielen Dank allen, die hier ihr Können gezeigt und die Pausen bereichert haben! Zugleich war es für ältere SchülerInnen und viele Lehrerinnen ein schönes Erinnern an unseren ehemaligen Kollegen und BandLeader Tilo Vieser, der hier ganz bestimmt auch gerne aufgetreten wäre.

Neues von SEVO (11/2022)

Erste Hilfe Ausbildung zur Verstärkung des Schulsanitätsdienstes SEVO

Am Samstag, dem 22.10.2022 absolvierten acht Schüler:innen des SEVO-Teams ihre Erste Hilfe Ausbildung. Zusammen mit Teilnehmern der DLRG Müllheim-Neuenburg ging es in 9 Unterrichtseinheiten rund um das Thema Erste Hilfe. Von Ansprechen einer Person über Verbände, Herzstillstand, Schlaganfall, Knochenbrüche gab es viele neue Infos in geballter Form.

Nun sind die neuen SEVOs bereit, ihr Wissen zum Wohle der Schulgemeinschaft anzuwenden und sind somit einsatzbereit.

Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreich absolvierten Kurs und Danke für euren Einsatz.

Neue Übungspuppen für den Schulsanitätsdienst SEV

Dank einer großzügigen Spende des Rotary Clubs Müllheim-Badenweiler konnten zehn neue Übungspuppen für das Reanimationsprojekt „Löwen retten Leben“ des Schulsanitätsdienstes angeschafft werden.

Bei dem Projekt wird neben den theoretischen Grundlagen die Herzdruckmassage an Übungspuppen praktisch durchgeführt, um alle Schüler:innen fit in Sachen Reanimation bei Herzstillstand zu machen.

In Deutschland sterben jährlich ca. 100.000 Menschen an einem Herzstillstand. Der Herzstillstand ist somit die häufigste Todesursache bei uns (jeder Vierte). Beim plötzlichen Herzstillstand außerhalb des Krankenhauses sind die Überlebenschancen ungünstig. Fünf Minuten Sauerstoffmangel führt zu bleibenden Hirnschäden. In Deutschland dauert es aber ca. sieben Minuten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Bei 60% der Fälle steht jemand daneben, nur jedem Fünften wird geholfen. Damit stehen wir in Deutschland weit hinten im Vergleich zu anderen Ländern. In Dänemark konnte man die Zahl der Überlebenden durch das Reanimationstraining an Schulen verdreifachen.
Dies spornt die SEVOs an, die Wiederbelebung in möglichst vielen Klassen durchzuführen. So dienen die Schüler:innen als Multiplikatoren im Familien- und Freundeskreis und tragen so ihr Wissen nachhaltig weiter.

Ein großes Dankeschön geht an den Rotary Club Müllheim-Badenweiler für die großzügige Unterstützung.