Das MFM-Projekt – Mädchen Frauen Meine Tage/Männer Für Männer

Auf dem Lehrplan der 5./6. Klasse steht auch das Thema „Erwachsen werden“. Deshalb kamen Sabine Aichele und Georg Racke als externe Referenten ans KGN, um mit den Schülern aller 6. Klassen an diesem Thema in einem anderen Rahmen weiterzuarbeiten. Beide hatten das Projekt auf einem sehr gut besuchten Elternabend vorgestellt.

Das MFM-Projekt bietet durch Ansprache der emotionalen Ebene eine ideale Ergänzung des Unterrichts: In geschlechtsgetrennten Workshops werden die Jungen und Mädchen auf eine Entdeckungsreise durch den weiblichen bzw. männlichen Körper geschickt. Dabei erleben sie die Vorgänge rund um Pubertät, Zyklusgeschehen, Fruchtbarkeit und die Entstehung neuen Lebens altersentsprechend und im geschützten Rahmen. Eine Fülle von anschaulichen Materialien und aktives Mitmachen (es darf auch mal lauter werden als im normalen Unterricht) ermöglichen das Lernen mit allen Sinnen.

MFM Projekt

Mit einer wertschätzenden Sprache, insbesondere durch positive Bilder und Vergleiche aus der Lebenswelt der Schüler werden die Zusammenhänge nachvollziehbar und die biologischen Fachbegriffe positiv besetzt. Einer der Leitgedanken des Projektes ist „Nur was ich schätze, kann ich schützen“.

MFM Projekt

Während des Workshops entwickeln die Schüler eine erstaunliche Körperkompetenz. Sie sammeln fundiertes Wissen, können über das Thema auch in angemessener Sprache reden, lassen sich nicht mehr so leicht verunsichern und entwickeln ein gesundes Selbstvertrauen den eigenen Körper.

Die Biologie-Fachschaft dankt den beiden Referenten für ihre Unterstützung und besonders dem Förderverein, der das Projekt nun schon seit 11 Jahren finanziell mitträgt.