Bienenwabe

Besuch der Klasse 6a bei den schuleigenen Bienen

Am Dienstag, 19. Juni 2018 ging es statt in den Biologieraum für die Klasse 6a mit ihrer Biologielehrerin Andrea Wolf in den Schulgarten des KGN. Dort wurde die Klasse bereits von Robert Weth, ebenfalls Biologielehrer am KGN, bei den Bienenkästen erwartet.

Seit drei Jahren besitzt die Schule dank der Initiative von Herrn Weth eigene Bienen. Nach einer kurzen Einführung, in der der Klasse erklärt wurde, warum der Imker einen speziellen Anzug trägt, wie man sich in der Nähe von Bienen verhält und warum es bei den Bienenkästen gerade raucht, konnten die Schülerinnen und Schüler die Bienen hautnah erleben. Sie durften die Waben mit den sechseckigen Zellen und die Bienen aus nächster Nähe betrachten. Einige Zellen waren mit Honig gefüllt und bereits verdeckelt, an anderen Stellen konnte man Larven und Drohnen sehen.

Imker

Überrascht war die Klasse über die hohe Individuenzahl von ca. 60.000 Bienen in einem Bienenstock. Nach anfänglicher Scheu wurden die Schülerinnen und Schüler immer mutiger, nahmen die Waben selbst in die Hand und waren über das Gewicht erstaunt.  Zum Schluss brachten alle zusammen die Waben mit den Bienen wieder zurück in den Stock, in dem es wirklich stockdunkel ist.


Weitere Fotos zum Artikel (KGN Zugangsdaten erforderlich)


Ein herzliches Dankeschön an unseren Schulimker Herrn Weth für diese besondere Biologiestunde!