Aus dem Schulgarten…

Während unser Schulgebäude ja immer noch in einem recht wenig frequentierten Zustand befindet, kehrt im Schulgarten immer mehr Leben ein. Die Teichfrösche haben gelaicht, die Bienenstöcke mussten schon erweitert werden, damit sich unsere Völker nicht auf Wanderschaft begeben, eine Nachtigall ist eingezogen und erfreut auch spätabends noch mit ihrem abwechslungsreichen Gesang, und: Am Kletterfelsen haben die Lehrer ein unscheinbares (man könnte auch sagen: gut getarntes) kleines “Hochhaus” gefunden. Es handelt sich um Gelege der europäischen Gottesanbeterin – es besteht also die Hoffnung, dass wir hier in diesem Jahr ein Ausfliegen von Gottesanbeterinnen erleben.