Beiträge

55 000 Kunststoffdeckel gegen Kinderlähmung

Die Grundidee des Vereins „Deckel drauf“ ist eigentlich ganz einfach: Pfand für Pfandflaschen bekommt man auch ohne Deckel. Die kleinen bunten Kunststoffdeckel können separat gesammelt und verkauft werden, da sie aus Polyethylen oder Polypropylen bestehen und somit recht hochwertig recycelt werden können. Durch den Erlös werden Schluckimpfungen gegen Polio finanziert, 500 Deckel ermöglichen eine Impfung in Afghanistan, Pakistan und Nigeria. Ziel der Aktion ist es, die Kinderlähmung weltweit auszurotten.

Deckelaktion_Bild_5c

Bei unserer Sammelaktion haben wir zwischen den Weihnachts- und Osterferien gemeinsam 55 000 Kunststoffdeckel gesammelt und können somit über 110 Impfungen finanzieren.

Vielen Dank an alle, die fleißig mitgesammelt haben.

Bei unserem schulinternen Wettbewerb sammelte die Klasse 5c über 11 200 Deckel und gewann einen Goldwaschtag am Rhein. Die Klasse 5a brachte es auf über 6 100 Deckel und darf nun eine Runde Minigolf spielen gehen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei dem Unternehmen Goldsucher.de mit Herrn Andorf sowie bei dem Neuenburger Campingpark Gugel, die uns die großartigen Preise spendierten.

Bitte sammeln Sie weiterhin Kunststoffdeckel, unsere Sammelaktion geht weiter!

Das Einhorn als Volleyballer-Glücksruf

In der zweiten Runde der südbadischen Volleyballlehrerrunde haben sich die Lehrer*innen des KGN souverän für die nächste Runde qualifiziert und am vergangenen Freitag beide Spiele gegen die Teams von der Gemeinschaftsschule Schliengen (2:1) und vom Gymnasium in Weil am Rhein (2:0) gewonnen. Das bereits langjährige Zusammenspiel der Teammitglieder und das harmonische Miteinander mit dem erfolgreich etablierten Teamruf “Ein – Horn” legten schlussendlich den Grundstein für den überraschenden Erfolg.

Für das KGN spielten Eric Thim, Robert Fink, Armin Held, Markus Eppinger, Esther Kraus und Robert Weth (von links nach rechts). 

Das Team um Kapitän Armin Held wurde in diesem Jahr zum ersten Mal von Frau Kraus unterstützt, die ihre volleyballerischen Qualitäten gekonnt unter Beweis stellen konnte und dem Team zusätzlich Stabilität brachte. Ein Erfolg in der nun folgenden dritten Runde würde die Qualifikation für die südbadische Endrunde bedeuten, die in diesem Jahr wieder in Neuenburg stattfinden wird. Beim Lehrervolleyball-Endturnier treffen sich die besten Lehrerteams aus ganz Südbaden, um den Schuljahressieger auszuspielen. 

Lehrerteam beim Zähringer Turnier

Auf Einladung der Stadt Neuenburg nahm das Lehrerfußballteam des KGN auch in diesem Jahr am Zähringer Hallenfußballturnier teil.

Unterstützt von Ehrenspielführer Koster verlor die Mannschaft zunächst zwei Partien (gegen die beiden späteren Finalisten), konnte sich aber nach der Mittagspause deutlich steigern. Am Ende wurde u.a. nach Siegen gegen Murten und Burgdorf ein respektabler 5. Platz von 10 angetretenen Teams belegt. Den Titel sicherte sich im Finale gegen Freiburg das Team aus Bern.

Nach der von Bürgermeister Schuster durchgeführten Siegerehrung waren sich alle Spieler einig, dass man auch bei der Wiederauflage im kommenden Jahr gerne dabei sein möchte.

Für das KGN traten an: Eppinger, Kaiser, Kalt, Kreutner, Schlabach, Sinn, Thim, Weingart

KGN-Lehrerteam beim Volleyball in Staufen erfolgreich

Staufen. Am vergangenen Mittwoch, den 8. November wurde in der Sporthalle des Faustgymnasium Staufen die erste Runde des Südbadischen Lehrer-Volleyballturniers ausgetragen. Zu Gast waren die Teams des Markgräfler Gymnasiums Müllheim und das Team vom KGN, die beide in Unterzahl angereist waren. Das erste Duell des Nachmittags, welches Müllheim mit zwei Siegessätzen für sich entscheiden konnte, lieferten sich der Gastgeber aus Staufen und das Markgräflergymnasium Müllheim.

Obwohl das KGN-Team in dieser Konstellation noch nie gespielt hatte, konnten im zweiten Duell des Tages, das zwischen Müllheim und dem KGN ausgetragen wurde, die Müllheimer erfolgreich geschlagen werden. Vielleicht lag es an dem neu eingeführten, sympathischen Schlachtruf „EINHORN“, dass die KGNler sich auch im letzten Duell des Tages in zwei Gewinnsätzen gegen die Staufener durchsetzen konnten. Die regelmäßige Teilnahme einiger KGN-Lehrer an der Volleyball-AG trägt Früchte. Eine geschlossene Teamleistung und großer Einsatz beim Hechten, Blocken und Baggern waren schlussendlich der Schlüssel zum Erfolg!

Mit diesem hervorragenden Ergebnis – alle Sätze gewonnen – erreichte das KGN souverän die nächste Runde.

Dort warten weitere starke Gegner aus der Region – eine echte Herausforderung, auf die sich die Volleyballer am KGN schon einstellen. Fürs KGN spielten: Monteiro, Kreutner, Held, Weth und Fink.