Neigungskurs BK auf Kunsttour in Freiburg

Freiburg hat viel Kunst zu bieten! Davon überzeugten sich am 30. 01. 2019 die SchülerInnen des Neigungskurses BK aus der Kursstufe 1. Zunächst besuchten wir das Augustinermuseum, wo wir nach Porträts Ausschau hielten und einen kurzen Eindruck von der mittelalterlichen Kunst mitnahmen. Die nächste Station war die grafische Sammlung im gleichen Haus. Auch hier besprachen wir ein Selbstporträt – dieses Mal vom norwegischen Künstler Edvard Much.

Den nächsten Sprung in eine andere Zeit versuchten wir dann im Museum für Neue Kunst. Voller Eindrücke und Informationen hatten wir am Ende des Vormittags in der museumspädagogischen Werkstatt noch die Möglichkeit zum Fotografieren von Gruppenporträts. Insgesamt eine interessante Sache, auch das Fotografieren und Verkleiden hat Spaß gemacht – aber Vertiefen und in Ruhe schauen war nicht immer möglich.

Nach einer guten Stärkung in der Freiburger Markthalle ging es dann noch einmal in die Munch-Ausstellung und ins Freiburger Münster. Zwar war zunächst draußen der Wind eiskalt, aber die Führung durch Frau Zumbrink ließ alle staunen, wie sehr Kunst schon immer das Leben geprägt hat, welche Geschichten eine einzige Skulptur erzählen kann und wie man über Kunst immer im Gespräch bleibt.

Susanne Krummrich