Ereignisreiche Vorweihnachtszeit am KGN

Die Dezemberwochen waren am KGN mit den verschiedensten Aktivitäten und Aktionen gespickt. 

Gestartet wurde am 11.12. mit einer Diskussionsrunde zwischen Schülern und in Neuenburg lebenden Flüchtlingen anlässlich des Menschenrechtstages. Dieses allgegenwärtige Thema in der Öffentlichkeit wurde in der KGN-Aula plötzlich ganz konkret, anschaulich und eindrücklich erfahrbar für die Besucher aus der Oberstufe. (Bericht in der BZ  über diese Veranstaltung)

Am 12.12. fand das Weihnachts-Volley statt: ein Turnier-Highlight mit dem Zeug zum KGN-Klassiker. Auch dieses Jahr pritschten, baggerten und schlugen sich wieder über 20 Teams eifrig die Bälle um die Ohren, damit die Netze nur so wackelten. Die Volleyball-AG freute sich mit den angereisten französischen Gast-Teams über die ausgelassene, sportliche Stimmung in der Halle.

Volleyballturnier

Der gut besuchte Weihnachtsmarkt verströmte den Duft nach Waffeln, Crepes und Kinderpunsch in der gesamten Aula. Selbstgebasteltes, -gebackenes, -genähtes -kreiertes wurde von den Klassen verkauft und die Besucher konnten bei Gesprächen nebenbei Kontakt zu anderen Eltern oder auch den Lehrern ungezwungen aufnehmen. Das Angebot an tollen Geschenkideen sowie an Speisen und Getränken war sehr vielfältig. Der organisierende Elternbeirat war mit der Veranstaltung sehr zufrieden.

Weihnachtsmarkt 2017

In der letzten Schulwoche wurden dann noch in der Schule gesammelte Sachspenden mit Elternhilfe auf 30 verschiedene Kartons altersangepasst verteilt und hübsch verpackt. Diese Geschenke wurden dann am Nachmittag des 20.12. an geflüchtete Kinder und Jugendliche überreicht, die inzwischen in Neuenburg leben. Diese kamen hierzu zum Teil mit ihren Eltern zu einer gemütlichen Spielestunde in die Cafeteria des KGN. Diese Aktion war initiiert von der SMV und so erwarteten ca. 25 Schülerinnen und Schüler, sowie einige Eltern und Lehrer gespannt die Besucher.

Das schnelle und ungezwungene aufeinander Zugehen und miteinander Spielen, Malen und unterhalten überraschte die Menschen, die dies zusammen vorbereitet hatten, sehr positiv: August Walz vom Verein „Sichtbar ankommen“; Dr. Andrea Kühne von der Stadt Neuenburg, Norbert Baum vom Flüchtlingssozialdienst der Caritas und Claudia Zimmermann-Ruf für die SMV.

Flüchtlingshilfe

Die in der Cafeteria herrschende lockere fröhliche Stimmung zwischen Jung und Alt spiegelte so genau den Charakter der bevorstehenden Weihnachtstage wider: Frohes Fest.


Weitere Fotos zum Artikel (KGN Zugangsdaten erforderlich)


Der letzte Schultag vor den Ferien bescherte dann den Klassen 5 und 6 ein Schauspiel der besonderen Art. Eine Gruppe von Schülerinnen aus der Klasse 10b führte die moderne Variante eines Krippenspiels sehr gekonnt und überaus überzeugend auf. Dieses wurde umrahmt von Gedankenimpulsen, die selbst formuliert waren zur Frage „Wofür brennst Du?“ und zum Thema Wunderkerze. Das musikalische Topping waren dann diverse Lieder, mit Freude gesungen von den beiden KGN-Chören. Dieses 30-Minuten-Programm war ein beeindruckendes Beispiel von spontaner jugendlicher Eigeninitiative und dem Wert von uneigennützigem Engagement, das die staunenden Fünft- und Sechstklässler sehr zu schätzen wussten.

Weihnachtsveranstaltung für Unterstufe