Ausflug zum Hartmannswillerkopf Juli 2015

Der Neigungskurs Französisch der Kursstufe 1 des KGN Neuenburg hatte auf Einladung der Stadt Mulhouse und mit Unterstützung der Stadt Neuenburg am 2. Juli die Möglichkeit, die Gedenkstätte des Hartmannsweilerkopfes im Elsass einen Tag lang zu besuchen, um sich die zahlreichen Denkmäler anzuschauen, welche an die gefallenen Soldaten des 1. Weltkriegs erinnern sollen. Dabei wurde die achtköpfige Gruppe unter Leitung von Frau Fusco und einem Gruppenleiter zu den verschiedenen Denkmälern wie etwa dem Nationalfriedhof oder der Krypta, mit je einem katholischen, evangelischen und jüdischen Altar geführt.

Nach einigen Reden, welche an die Wichtigkeit der deutsch-französischen Freundschaft erinnerten und einem anschließendem Mittagessen in einer ferme auberge, wanderte die Gruppe gemeinsam durch die alten Schützengräben zu einem weiteren schönen Aussichtspunkt.

Der Tag bot der Gruppe die Möglichkeit, sich an die gefallenen Soldaten des 1. Weltkriegs und den Waffenstillstand vom 11. November 1918 zu erinnern. Es wurde einem deutlich wie sich die deutschen und französischen Soldaten zu dieser Zeit gefühlt haben müssen und wie wichtig es ist, sich an die deutsch-französische Freundschaft zu erinnern. Nicht umsonst ist die Gedenkstätte des Hartmannsweilerkopfes mit rund 250000 Besuchern im Jahre 2009 eines der meistbesuchten Denkmäler und eines der größten Tourismusziele des Elsass.