Weihnachtskarten basteln

Von Rentierschnauzen, Schneeflocken und Kerzenflammen


Eindrücke aus der Bastelstube

Es gibt sie noch, ein paar wenige Schülerinnen und Schüler, die neben der „Schularbeit“ ihre Freizeit uneigennützig zur Verfügung stellen für einen guten Zweck.

Ende November trafen sich sieben Personen in der Bastelwerkstatt, um Weihnachtskarten zu gestalten, die zugunsten der KGN Partnerschule in Burundi am Weihnachtsmarkt am kommenden Donnerstag verkauft werden.

  • Milena (6b) kam noch nach dem Nachmittagsunterricht vorbei und agierte dann als Mädchen für alles, entwarf aber auch Eigenkreationen.
  • Hanna (8c) war die Fachfrau für akkurat geschnittene Weihnachtsbäume.
  • Melissa (8c) war die Kerzenflammenformundfarbe-Expertin.
  • Pauline (8c) war die Herrscherin über die weihnachtlichen Washitape-Rollen.
  • Anna (8c) war die Kalligraphie-Beauftragte und kreative Sonderedition-Spezialistin.
  • Justin (10b) war der Prickel-Service-Spezialist.
  • Hans (10b) war Rentier-Schnauzen-Creator, Schneeflockenlieferant und Cutter-CEO.

Im Hintergrund der amüsanten Kleingruppenrunde etikettierte der diesjährige KGN-Nikolaus (Daniel 10b) einen kleinen Teil seiner zu verteilenden Versandprodukte.

Da alle Werkstatt-Besucher Sportprofil-Schüler/innen waren, gab es genügend Gesprächsgrundlagen und Geschichten zu erzählen. Allein die Anwesenheit der Nähnadel schwingenden Verbindungslehrerin und Sportprofillehrerin Frau Zimmermann beendete so manche Unterhaltung abrupt – nicht alles ist eben für Lehrerohren bestimmt. Vor lauter emsigen Schneidens, Klebens, Malens und Sprechens blieb kaum Zeit für Lebkuchen und Pfeffernüsse, die wurden dann beim schnellen Zusammenpacken nebenbei vernascht.

Fazit aus der Bastelwerkstatt:

  • Erstens: kleine, aber sehr feine Runde mit hohem Spaß- und Unterhaltungswert.
  • Zweitens: 50 Karten als Ergebnis, die hoffentlich reißenden Absatz finden werden bei vielen zahlungswilligen Käufern am Weihnachtsmarkt – sind eine super Leistung!
  • Drittens: Herzlichen Dank für Euer selbstloses vorbildhaftes Engagement! Die Schulkinder in Burundi sind dankbar für jede Form von Unterstützung.