Regioturnier der Zähringerstädte 2013

Koster auf den Spuren von J. Klopp: Neuenburger Coach führt Team zum Sieg

Mit einem starken Team von 9 Spielern reiste die Mannschaft des Erfolgstrainers Koster am Samstag Vormittag gegen 10.00 Uhr in Neuenburg an. Der Turnierstart gestaltete sich zunächst etwas holprig, da sich die Mannschaft zunächst noch finden musste. Dennoch gelang in dieser Phase das wichtige 0:0 gegen das starke Team I aus Bern. Mit zwei weiteren Siegen gegen Murten und die Stadt Neuenburg verschaffte sich die Mannschaft des KGN etwas Luft.

Nach einem deftigen Mittagessen ging es frisch gestärkt in die heiße Phase des Turniers. Frisch gestärkt startete die Mannschaft nach dem Mittagessen mit einem enttäuschenden 0:0 gegen das Team aus Rheinfelden zurück ins Turnier. Daher musste gegen das Team aus Freiburg mindestens ein Unentschieden erzielt werden, um die Titelambitionen aufrecht erhalten zu können. Dank eines heiß umkämpften 3:2 gegen das Team II aus Bern stand um 15.30 Uhr dem Einzug ins Finale nichts mehr im Wege.

Dieses Endspiel entwickelte sich zu einem wahren Fußballkrimi, da das Team aus Bern nichts unversucht ließ, das Team des KGN empfindlich zu treffen. Jedoch scheiterten die Spieler aus Bern mehrfach an dem exzellent agierenden F. Kreutner. Nach einem Unentschieden in der regulären Spielzeit musst das Spiel per Elfmeterschießen entschieden werden. Durch eine starke Parade des Neuenburger Keepers sowie zwei sicher verwandelten Elfmetern gab es kein Halten mehr. Der Jubel der zahlreich angereisten Fans kannte keine Grenzen. Nach der Pokalübergabe durch den Bürgermeister der Stadt Neuenburg, begab sich die Mannschaft in ihr wohlverdientes Wochenende.

Der Weg zum Titel

Begegnung Ergebnis (Torschützen)
Murten : KGN 0:1 (Keiser)
Bern I : KGN 0:0
KGN : Stadt Neuenburg 2:0 (Keiser, Vetter)
Bern II : KGN 2:3 (Keiser, 2 x Resch)
Rheinfelden : KGN 0:0
KGN : Freiburg 1:1 (Fink)
KGN : Bern I 3:0 i.E. (Fink, Resch, Madey)