SEVO

Schulsanitätsdienst SEVO

Schüler-Ersthelfer-Vor-Ort am Kreisgymnasium Neuenburg

sevo-logo.gif

Bereits seit September 2005 gibt es am Kreisgymnasium Neuenburg den   Schulsanitätsdienst SEVO. Die Idee brachte Frau Andrea Wolf von einer Fortbildung mit. Begeistert von der Vorstellung, die Erstversorgung bei Unfällen und Notfällen an der Schule oder bei Schulveranstaltungen durch ausgebildete Schülerinnen und Schüler sicherzustellen, fand man in der DLRG Müllheim-Neuenburg mit Herrn Alexander Anlicker schnell einen kompetenten Kooperationspartner. Die ersten Schülerinnen und Schüler wurden in Erste Hilfe ausgebildet und man begann mit einem kleinen Team.

Mittlerweile hat sich SEVO an der Schule etabliert. Regelmäßig werden Erste Hilfe Kurse ab Klasse 7 angeboten. Sie sind Voraussetzung für die Teilnahme am Schulsanitätsdienst. Ein Team von etwa 25 bis 30 Schülerinnen und Schülern aus den Klassen 8 bis 12 kümmert sich um alle Patienten an der Schule, übernehmen die Erstversorgung bei Unfällen und Notfällen oder aber auch bei Schulveranstaltungen, wie zum Beispiel Sommerfesten, Fastnachtspartys, Sporttagen. Nach jedem Einsatz wird alles in einem Unfallprotokoll dokumentiert. So erhält SEVO gleichzeitig einen Überblick über die Einsätze im Laufe des Schuljahres.

Auch die regelmäßige Kontrolle der Sanitätstaschen gehört zu den Aufgaben der Schulsanitäter. Ab 16 Jahren besteht die Möglichkeit einen Sanitätslehrgang A bei der DLRG zu absolvieren und so das erlernte Wissen noch zu erweitern. Ein stets aktueller Dienstplan und immer wieder kurzfristige Absprachen sind wichtig, daher trifft sich das SEVO-Team einmal wöchentlich in einer großen Pause. Um im Ernstfall ruhig, besonnen und routiniert zu handeln, gibt es einmal im Monat ein Übungstreffen am Nachmittag, hier wird Frau Wolf von Ausbildern der DLRG unterstützt. Dann wird Wissen aufgefrischt, erweitert und an Fallbeispielen der Ernstfall geprobt.

Neben der Arbeit in der Schule stehen immer wieder Aktivitäten an, wie z.B. Besuch der Feuerwehr, der Rettungswache Müllheim, die Vorstellung der Arbeit der Rettungshundestaffel,  die Besichtigung eines Rettungswagens oder ein Kurs im Schminken von Wunden. Auch präsentiert sich das SEVO Team beim Tag der offenen Tür oder anderen Veranstaltungen und hilft bei der DLRG- Theorieausbildung.

Natürlich gibt es auch weitere Gelegenheiten, um den Teamgeist zu stärken, wie zum Beispiel die jährliche  Weihnachtsfeier.

Mit ca. 40 Einsätzen pro Schuljahr ist der Schulsanitätsdienst zu einem festen Bestandteil des Kreisgymnasium Neuenburgs geworden. Es ist nicht immer leicht einen kühlen Kopf zu bewahren, da die Schulsanitäter mit ständig neuen Fällen konfrontiert werden, aber die Erfahrung bringt immer mehr Sicherheit.

Erste Hilfe leisten zu können ist nicht nur eine sinnvolle Maßnahme, wenn etwas passiert. Schulsanitäter haben ein Auge für Gefahrenpotentiale, ihr Verantwortungsbewusstsein ist geschärft, sie lernen, Verantwortung zu übernehmen und überlegt zu handeln. Es stärkt das Selbstbewusstsein und trägt zur besseren Einschätzung der eigenen Fähigkeiten bei. Außerdem werden Einblicke in den sozialen und beruflichen Bereich gewonnen.

Wer Interesse hat, das SEVO-Team zu unterstützen, kann sich jederzeit an ein Mitglied des SEVO-Teams oder an die leitende Lehrerin Andrea Wolf wenden.

Beiträge über SEVO